Reizvolle Natur- und Landschaftsfotografie

Wind, Sonne, Nebel, Morgentau. Nur vier von unendlich vielen Dingen, welche dieselbe Landschaft völlig verändern können. Das macht für mich die Landschaftsfotografie so reizvoll. Undurchdringbar scheint der Nebel zu sein, doch plötzlich bahnen sich die Sonnestrahlen ihren Weg durch den Nebel. Wenn ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin, um solche Momente einzufangen, dann bin ich glücklich. Unerwartete Motive Ungeduld ist ein schlechter Begleiter,

Reizvolle Natur- und Landschaftsfotografie2019-02-07T18:50:28+02:00

Regenreich ins neue Jahr

Regen, Regen, Regen Das neue Jahr hat vor allem Wasser von oben zu bieten. Die Talsperren sind inzwischen so voll, dass sie - wie die Oestertalsperre an der Grenze zwischen Plettenberg und Herscheid - überlaufen. Selbst in höchsten Lagen hat Tauwetter eingesetzt, so dass sich Unmengen an Wasser den Weg ins Tal suchen. Stimmungsvolle Winterfotos wie im Vorjahr sind da weit und breit nicht in

Regenreich ins neue Jahr2018-05-26T20:27:50+02:00

Berlin nur mit dem Fisheye

Ich gebe es ja zu, dass es ein wenig verrückt ist, eine Großstadt wie Berlin zu besuchen und nur ein einziges Objektiv mitzunehmen. Da mag so mancher einwenden, dass einen das doch viel zu sehr einschränkt. Aber gerade das ist es, was mich daran so reizt. Sich bewusst einzuschränken und den Blick zu schärfen, Bildideen für dieses einzige Objektiv zu entwickeln. Aber bei allem Reiz

Berlin nur mit dem Fisheye2018-05-25T20:55:57+02:00

Einfach magisch dieses Farbspiel

Durchatmen, den Gedanken Raum geben Das gelingt mir auf meinen Touren durch die Natur am besten. Innerhalb weniger Minuten fällt der Stress des Tages von mir ab und plötzlich spüre ich ganz deutlich, dass viele Dinge, die mir tagsüber noch wichtig erschienen, es einfach nicht wert sind, dass ich ihnen viel Raum gebe. Durchatmen... An diesem Abend Anfang September war ich besonders schnell bei mir

Einfach magisch dieses Farbspiel2018-05-26T20:28:03+02:00

Wild und unberührt: Eine traumhafte Tour ins Hohe Venn

Endlich wieder raus: Wandern, Fotografieren, Natur genießen. Auf meiner Tour im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Belgien genoss ich nach monatelanger Abstinenz bei traumhaften Sommerwetter die idyllische Landschaft des Weser- und Eschbachtals. So abgeschieden, dass auch das Smartphone kein Netz hatte. Kein Netz? Herrlich! Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe… Die ersten Meter führten noch über eine geteerte Waldstraße, aber sobald ich diese verließ, fühlte ich mich

Wild und unberührt: Eine traumhafte Tour ins Hohe Venn2018-05-26T20:28:10+02:00

Außergewöhnliche Strukturen im Watt

Es gibt spannendere Küsten als die niederländischen. Hier ist nichts steil, zerklüftet oder rau. Alles flach – soweit mein Auge gucken kann. Und dennoch lassen sich auch hier faszinierende Momente einfangen. Insbesondere am frühen Morgen oder späten Abend. Bei meinem Kurztrip im Mai hatte ich zudem viel Glück mit dem Wetter. Strahlender Sonnenschein von morgens bis abends. So manch einer würde das als Pech bezeichnen,

Außergewöhnliche Strukturen im Watt2018-05-26T20:28:16+02:00

Es gibt so Momente

...die dauern nur wenige Augenblicke. So wie gestern morgen als ich sehr früh wach war und plötzlich bemerke, dass sich direkt vor meiner Haustür die Wolken verfärben. In solchen Momenten lasse ich - wenn es denn möglich ist - alles andere stehen und liegen. Kamera, Objektiv und Stativ - ich weiß, warum ich alles immer startklar habe, denn solche Momente währen nur sehr kurz. Es

Es gibt so Momente2017-04-17T18:40:10+02:00

Ich liebe den Herbst

Was soll ich viel schreiben? Ich liebe den Herbst! Für mich ist es neben dem Frühjahr die schönste Zeit für Fotos in der Natur. Einziger Nachteil: Für stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen muss ich mir den Wecker stellen. Wenn die ersten Sonnenstrahlen des Tages sich ihren Weg durch den Nebel suchen, erstarre ich jedes Mal vor Ehrfurcht. So wie heute morgen in dem kleinen Weiler Einsiedelei als ich

Ich liebe den Herbst2017-04-17T18:40:40+02:00

Das wohl spektakulärste Panorama entlang der Mosel

Denk ich an die Mosel, dann denk ich an Wein. Die Winzer an der Mosel können aus Riesling & Co aber auch feine Tröpfchen keltern. An den Fluss, an dessen Hängen die Trauben so wohl gedeihen, denkt so mancher wohl erst, wenn er eine Schifffahrt plant. Dabei lohnt es sich, diesen Fluss einmal ganz bewusst wahr zu nehmen und zu erkunden. Prägt die Mosel doch

Das wohl spektakulärste Panorama entlang der Mosel2017-04-17T18:40:46+02:00

WORKSHOP Faszinierende Landschaftsfotos – mit den richtigen Tipps & Tricks leicht zu lernen

Mitte September dieses Jahres habe ich erstmals in einem Workshop an der SGV-Wanderakademie andere an meinen Erfahrungen in der Natur- und Landschaftsfotografie teilhaben lassen. Aufgrund des großen Erfolgs findet der Workshop im Frühjahr am Samstag, 20. Mai 2017, 10 bis 17 Uhr, erneut statt. In Arnsberg möchte ich Dir die Schönheit des Sauerlandes zeigen und fotografisch festhalten. Auf unserer gemeinsamen Fotoreise geht es in erster

WORKSHOP Faszinierende Landschaftsfotos – mit den richtigen Tipps & Tricks leicht zu lernen2017-04-17T15:38:33+02:00
Mehr Beiträge laden
Nach oben