Menschen News

Porträt – Was im Studio so alles möglich ist

Ich fotografiere am liebsten in der Natur mit natürlichem Licht – auch Porträts. Obwohl ich zugeben muss, dass Porträts im Studio ihren ganz eigenen Reiz besitzen. Mit künstlich gesetztem Licht sind völlig andere Porträts als unter freiem Himmel möglich. Und ab und an überkommt es mich, in meinem Studio Menschen ins rechte Licht zu setzen.

Wobei „ins rechte“ man bei mir besser nicht allzu wörtlich nehmen sollte. Fasziniert es mich doch, wenn der oder die Porträtierte hinterher völlig überrascht sind, was aus ihnen dank spezieller Lichtsetzung und digitaler Entwicklung geworden ist. Selbstverständlich sind sie das noch immer. Ich mag keine maskenhafte Bildbearbeitung, keine digitale Falten-OP. Es geht vielmehr darum wie ein Schauspieler andere Charaktere darzustellen. Da kann dann schon einmal ein Charakter entstehen, dass einen die eigenen Eltern kaum wiedererkennen – so wie bei Björn.

Björn wollte zwar ein Porträt, dass sich seine Eltern auf den Kaminsims stellen können, aber eben auch einmal völlig anders herüberkommen. Gesagt, getan. Mit ein paar Utensilien wie Cowboyhut und dicker Zigarre entstand der „real guy“. Kaum wiederzuerkennen der Björn – oder?

Wer hätte gedacht, dass dieser Björn der "real guy" ist? Foto: Michael Kaub
Wer hätte gedacht, dass dieser Björn der „real guy“ ist? Foto: Michael Kaub

Merken

Merken