Landschaften News

Das wohl spektakulärste Panorama entlang der Mosel

Denk ich an die Mosel, dann denk ich an Wein. Die Winzer an der Mosel können aus Riesling & Co aber auch feine Tröpfchen keltern. An den Fluss, an dessen Hängen die Trauben so wohl gedeihen, denkt so mancher wohl erst, wenn er eine Schifffahrt plant. Dabei lohnt es sich, diesen Fluss einmal ganz bewusst wahr zu nehmen und zu erkunden.

Prägt die Mosel doch wie kaum ein zweiter Fluss in Deutschland die ihn umgebende Landschaft. Dies liegt vor allem an den zahlreichen Schleifen, die die Mosel auf ihrem Weg in den Rhein vollzieht. Ein wahrlich beeindruckendes Landschaftsbild, das sich erst auf Wanderungen entlang der Bergrücken einem in Gänze erschließt.

Blick vom Prinzenkopfturm auf den Ort Pünderich. Foto: Michael Kaub
Blick vom Prinzenkopfturm auf den Ort Pünderich. Foto: Michael Kaub
So kann man die Mosel auch erleben - vom Schiff aus. (Foto: Michael Kaub)
So kann man die Mosel auch erleben – vom Schiff aus. (Foto: Michael Kaub)

Wer nur wenig Zeit an der Mosel verbringt und vielleicht auch ein wenig „fußlahm“ ist, sollte zumindest dem Prinzenkopfturm bei Bullay einen Besuch abstatten. Der Turm steht etwa 700 Meter westnordwestlich der Marienburg auf dem namensgebenden Prinzenkopf. Von dem rund 236 Meter hohen Berg bietet sich das wohl spektakulärste Panorama entlang der Mosel. Wein hin oder her – hier sollte jeder Moselurlauber einmal gestanden und die Mosel genossen haben.

Merken

Merken